Die Regierungsparole von Geier Sturzflug


Während durchtrainierte Damen mit Stirnband und Leggins im Dunstkreis von Jane Fonda und Sydne Rome die Aerobic-Welle auch in Deutschland einläuten, kämpft Michael Jackson mit ganz anderen Dingen: „Billy Jean ist nicht meine Geliebte. Sie ist nur ein Mädchen, das behauptet, ich sei es gewesen, aber dieses Kind ist nicht mein Sohn“, lässt der Star verlauten. Der Hintergrund: Ein Mädchen hatte eine Vaterschaftsklage gegen den Sänger angestrengt, von der dieser aber freigesprochen wurde. Jackson verarbeitet die Erlebnisse in einem Song und erobert damit weltweit Spitzenplätze. Zwar hatte Jackson bis 1983 bereits 100 Millionen Schallplatten verkauft, aber erst das Album „Thriller“ und vor allem das dazugehörige, halbstündige Video machen ihn zum King of Pop. 2001 wird der Künstler in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen und erhält den American Music Award als „Künstler des Jahrhunderts“.

Der junge Michael Jackson muste sich 1983 wegen einem angeblichen Kind rechtfertigen

Davon sind KajaGooGoo noch weit entfernt. Im Mai 1983 aber katapultieren sie sich mit dem Hit „Too Shy“ für fünf Wochen an die Spitze der deutschen Hitparaden und werden fortan auch von BRAVO als Superstars der Szene gefeiert. Von den 35 heften zwischen Nr. 18 und Nr. 52 aus dem Jahr 1983 zieren KajaGooGoo oder einzelne Mitglieder der Gruppe – vornehmlich Limahl – sensationelle 32-mal das BRAVO-Cover. Nach kleineren Achtungserfolgen verschwindet die Gruppe allerdings schnell wieder in der Versenkung.

Die Teenies standen in den frühen Achtzigern auf die Jungs von KajaGooGoo – allen voran Limahl

Die Neue Deutsche Welle meldet sich zum Thema „Bruttoszialprodukt“ zu Wort. Mit diesem Song verdrängt Geier Sturzflug im Mai KajaGooGoo für vier Wochen von der Spitze. „Viele halten den Song für eine Regierungsparole und merken gar nicht, dass wir uns über Sprüche wie ‚Anpacken‘ und ‚In die Hände spucken‘ lustig machen“, klagt die Gruppe über ihren erfolgreichsten Titel, derweilen „Frollein-Wunder“ Nena Hit auf Hit produziert. Mit „99 Luftballons“ ist sie in Deutschlands Verkaufs-Hitliste erstaunlicherweise nur eine Woche ganz oben zu finden. In BRAVO gelingt Nena 1983 allerdings der Hattrick auf dem Spitzenplatz: „99 Luftballons“, „Leuchtturm“ und „Fragezeichen“.

Ihr wohl größter Hit: Nena mit ’99 Luftballons‘

Im Kino haben singende und tanzende Damen die Leinwand erobert: Jennifer Beals glänzt in „Flashdance“, Barbra Streisand bewegt das Publikum mit „Yentl“. Die Herren der Schöpfung mögen’s eher actionreich und sind in Erfolgsstreifen wie „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ (Harrison Ford und Mark Hamill) oder „James Bond: Octopussy“ (mit Roger Moore) zu sehen.

Weitere Filme: „Die Farbe Lila“ von Steven Spielberg, „Die flambierte Frau“ mit Gudrun Landgrebe


Lesen Sie weiter in den Jahren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.